Hello, it's me...



„Wenn du es träumen kannst, dann kannst du es auch tun!“ – Walt Disney

 

Wer bin ich, werdet ihr euch sicher fragen. Ich heiße Ramona und bin ein ganz normaler Mensch wie jeder andere. Meistens.

 

So weit, so gut. Aber was ist so interessant an mir, das auch für euch spannend sein könnte?

 

Lasst mich euch ein wenig über mich erzählen. Ich wuchs als Einzelkind in einem beschaulichen Dörfchen im wunderbaren Nordhessen auf. Zwar war ich kein übermäßig aktives Kind, doch wenn man auf dem Land lebt, bekommt man auch ohne Mitgliedschaft in Sportvereinen reichlich Bewegung. Überhaupt kam zusätzliche körperliche Ertüchtigung in Form von Sport für mich nicht in Frage. Mal mit den anderen Kindern ein bisschen kicken oder Seilspringen, ok, aber mehr dann auch bitte nicht.

 

Als Einzelkind fehlte es mir materiell an nichts, erst recht nicht an gutem Essen, zuckerhaltigen Getränken und massig Süßigkeiten. Mit der Zeit kam es, wie es eben kommen musste. Ich wurde zu klein für mein Gewicht. Seit ich mich erinnern kann, war ich immer mehr oder weniger übergewichtig. Natürlich störte es mich, besonders in der Pubertät, doch ich war nie so unzufrieden mit mir, als dass ich ernsthaft Interesse daran gehabt hätte, etwas an mir zu ändern.

 

Mit 18 lernte ich dann meinen Mann kennen. Zu dem Zeitpunkt wog ich gute 78 Kilo bei 1,64 m Körpergröße. Wir zogen zusammen, ich begann selber zu kochen und bei unserer Hochzeit 2011 vier Jahre später hatte ich es auf geschlagene 98 Kilo gebracht, mein all-time Höchstgewicht. Doch auch dann war ich noch nicht bereit, etwas an meinem Lebensstil zu ändern.

 

Zu diesem Zeitpunkt stand ich ironischer Weise kurz davor, meine Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen mit großem Erfolg abzuschließen und hatte mich mit einem ‚faulen‘ Leben als Bürohocker bereits ziemlich gut angefreundet. Nach der Arbeit ging es dann ganz entspannt nach Hause und ab auf die Couch, Fernseher an und eine Runde kuscheln mit meinen guten Freunden Chips-Tüte und Cola-Flasche.

 

Erst als ich im Oktober 2014 die Diagnose einer degenerativen Veränderung meiner Lendenwirbelsäule bekam, legte sich der berühmte Schalter in meinem Kopf um und ich beschloss, dass ich dringend etwas tun musste, um meine Gesundheit zu fördern und meinen Körper zu entlasten.

 

Seit dem haben ich auf gesundem Weg mit Sport und ausgewogener Ernährung, und ja, das beinhaltet auch, hin und wieder sündigen zu dürfen, insgesamt 26 Kilo abgenommen. Und damit ist mein Ziel noch lange nicht erreicht, doch ich fühle mich wohler und selbstbewusster als je zuvor. Seit Februar 2017 befinde ich mich in einer nebenberuflichen Weiterbildung zur Ernährungsberaterin und möchte nach meiner abgeschlossenen Ausbildung meine Leidenschaft zum Beruf machen.

 

Durch die bewusste Entscheidung für einen gesünderen Lebensweg habe ich meine Liebe zum Kraftsport, Kochen und vor allem Backen gefunden und hoffe, euch vielleicht auch den ein- oder anderen Tipp für eure persönliche Reise geben zu können. Den Weg gemeinsam gehen, sich zusammen über Erfolge freuen oder sich gegenseitig bei vermeintlichem Scheitern neu zu motivieren. Vielleicht erleichtert es die ungewohnten und anstrengenden Prozesse nicht, aber es macht sie doch um einiges erträglicher.

 

Ich möchte euch hier vor allem zeigen, dass es bei weitem nicht kompliziert sein muss, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Alle Rezepte, die ihr hier findet, sind darauf ausgelegt, dass sie gesund, einfach und vor allem für Berufstätige schnell zuzubereiten sind. Selbst Dauergestresste und Kochneulinge werden keine Probleme haben, meine Gerichte zuzubereiten.

 

Und natürlich gibt es von mir, als selbsternanntem Stressbäcker, auch viele Rezepte zu dem ein oder anderen Leckerbissen. Das Leben will schließlich auch gelebt werden!

 

Also, worauf wartet ihr? An die Kochtöpfe, fertig, los!

 

Fühlt euch gedrückt,

 

Eure Ramona